Schlafen Spyren wirklich in der Luft?

Allgemein
Spyr_2017-06-30 09_42_27-spyren

Junge Spyren im Sankt Johann auf http://www.spyren.ch 30. Juni 2017 9.42

Zudritt2017-07-06 14_16_31-spyren _ Live bei den Mauerseglern

Jetzt ist auch ein Elterrnvogel da: 6. Juli 14.30

An war­men Som­mer­aben­den kann man die Vö­gel am Him­mel durch die Luft flit­zen se­hen. Haar­scharf sau­sen sie um Häu­ser­kan­ten und Dachtrau­fen, flie­gen mit an­de­ren um die Wet­te: Mau­er­seg­ler sind fan­tas­ti­sche Flug­künst­ler und kön­nen auch mal weit über 100 Ki­lo­me­ter in der Stun­de schnell wer­den. Sie wer­den bei uns Spy­ren ge­nannt. In «Spyr» ist der Laut ent­hal­ten, den die Vö­gel im Flug und Spiel aus­stos­sen. Be­son­ders an war­men Som­mer­aben­den ver­sam­meln sie sich laut­stark in Scha­ren über Alt­stadt oder Dör­fern, wo ei­ni­ge von ih­nen un­ter Dä­chern, Zie­geln oder in Höh­len al­ter Ge­mäu­er nis­ten und Jun­ge auf­zie­hen.

Mau­er­seg­ler se­hen zwar ähn­lich aus wie Schwal­ben, aber sie sind nicht ein­mal mit ih­nen ver­wandt. Nur ihr Kör­per­bau hat sich ähn­lich ent­wi­ckelt: Mit si­chel­för­mig ge­bo­ge­nen Flü­geln kön­nen sie lan­ge Stre­cken zu­rück­le­gen und sich in der Luft hal­ten.

Der Mau­er­seg­ler, mit sei­nem wis­sen­schaft­li­chen Na­men Apus apus ge­nannt, kommt En­de April aus sei­nen Win­ter­quar­tie­ren süd­lich der Sa­ha­ra in Afri­ka zu uns, um hier für drei Mo­na­te zu brü­ten. Apus heisst fuss­los. Tat­säch­lich ha­ben Spy­ren ganz kur­ze Bein­chen, mit de­nen sie sich zwar an ein Flug­loch oder ei­ne Klip­pe klam­mern, aber nicht wirk­lich ge­hen kön­nen.

Ein­mal in der Luft, kön­nen die Vö­gel hoch in den Him­mel stei­gen und aus dem Blick ver­schwin­den. Da wur­de gar schon ver­mu­tet, dass sie sich hin­ter dem Mond ver­ste­cken. Doch der ist nun wirk­lich auch für schnel­le Spy­ren zu weit weg.

Si­cher aber ver­brin­gen die­se Vö­gel die längs­te Zeit ih­res Le­bens in der Luft. Flie­gend ho­len sie sich In­sek­ten und Fut­ter, flie­gend tan­ken sie mit ih­ren Schnä­beln Was­ser und auch ih­re Fe­dern wech­seln sie im Flug, oh­ne je flug­un­fä­hig zu wer­den. In der Luft un­ter­wegs, sam­meln sie Ma­te­ri­al für ih­re kreis­för­mi­gen Nes­ter, wo sie im Som­mer zwei bis drei Jun­ge auf­zie­hen. Ei­nes Mor­gens ver­las­sen die den Horst, wer­fen sich in die Luft und blei­ben oh­ne gros­ses Trai­ning für die nächs­ten zwei Jah­re im Flug, bis sie selbst sich paa­ren und zu brü­ten be­gin­nen.

Dass Spy­ren auch nachts in der Luft blei­ben und dort schla­fen, hat der Ba­sel­bie­ter Leh­rer und Vo­gel­for­scher Emil Weit­nau­er aus Ol­tin­gen im letz­ten Jahr­hun­dert nach­ge­wie­sen. Er folg­te den Spy­ren mit einen Sport­flug­zeug in den Nacht­him­mel und be­wies mit ei­nem Ra­dar­ge­rät, dass die Vö­gel nachts in der Luft blei­ben. Wahr­schein­lich ma­chen es die Spy­ren wie die Del­phi­ne. Sie schla­fen ab­wech­selnd im­mer mit ei­ner Hälf­te des Ge­hirns. Raf­fa­el Wink­ler, der am Na­tur­his­to­ri­schen Mu­se­um Ba­sels die Vo­gel­samm­lung be­treut, er­zählt, dass es frü­her auch in der Freie Stras­se viel mehr Spy­ren­nes­ter ge­habt hat. Bei Re­no­va­tio­nen von Alt­stadt­häu­sern ge­hen Ein­schlupflö­cher zu Nist­plät­zen je­doch häu­fig ver­lo­ren, des­halb ist es wich­tig, die­se durch Nist­käs­ten zu er­set­zen.

Es gibt aber auch Spy­ren­freun­de, die un­ter die Dachtrau­fen ih­rer Häu­ser Nist­ge­le­gen­hei­ten bau­en las­sen. Wie es in ei­ner Spy­ren­kin­der­stu­be so zu­geht, kann man üb­ri­gens auf http://www.spy­ren.ch im In­ter­net ver­fol­gen. Ei­ne Ka­me­ra schaut im Sankt Jo­hann-Quar­tier zu, wie die schon ganz gut ge­nähr­ten Klei­nen für ein Le­ben im Flug auf­ge­päp­pelt wer­den.

In der Basler Zeitung am 3. Juli in der Rubrik Kinder fragen – Martin Hicklin antwortet erschienen.

Sehr viele Nistmöglichkeiten und darum auch eine eigene Spyrenkolonie findet sich in Basel auch am Oberen Heuberg gegen die Leonhardskirche zu. Oliver Wackernagel hat da an vier Häusern in den Dachtraufen Löcher bohren lassen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.